Eine tolle Party

Heute habe ich endlich mal Zeit und die Nerven euch von meiner Party zu erzählen, auf der ich ja am Samstag gewesen bin. Dies war eigentlich die gleiche Party, wie die wo ich zuerst mal war im Winter. Im selben Gebäude, die selben Veranstalter und die gleiche Musik. Allerdings eine völlig andere Location.

Diese Location war mir schon bekannt, da ich dort schon mal vor meiner Amputation feiern war. Garkein Vergleich zu der Location oben im Gebäude. Wo es im Winter ja leider ein totaler Reinfall für mich war. Viel zu klein, zu voll, zu warm. Später war es unfassbar glatt und nass überall, sodass ich kaum laufen konnte, die Klos waren Kilometer weit entfernt… Nie wieder werde ich dort hin gehen.

Am Samstag jedoch war es endlich mal wieder eine super Party. Die Location ist schon groß, man kann super überall sitzen und chillen, der Boden war null rutschig und die Klos waren auch super zu erreichen. Früher hat mich sowas natürlich nie gestört, da dachte man über sollche Dinge kaum nach. Klar war es da auch unangenehm, wenn es zu voll und warm war, aber ich war trotzdem immer und überall dabei, ohne Probleme.

Nun ja, die Zeiten sind halt vorbei, nun muss ich mich langsam ran tasten. Dazu kommt natürlich noch, dass ich nur nüchtern feiern kann. Das ist wirklich eine sehr komische und große Veränderung. Ich glaube ich war noch nie zuvor komplett nüchtern auf Party. Und ich gehe schon seit 10 Jahren feiern. Schon krass wie man sich an sollche Dinge gewöhnt und sich normalerweise garnicht vorstellen könnte, mal nüchtern weg zu gehen.

Ich hätte auch niemals gedacht, dass ich mal mit dem Auto auf eine Party fahren würde. Doch Zeiten ändern sich 😉. Ich bin also mit meinem Mann zwei Stunden hin nach Rotterdam gefahren, habe sogar dank Koffeintabletten super durch gehalten. Habe viel getanzt, meine Freunde mal wieder getroffen und richtig Spaß gehabt.

Anfangs war es allerdings schon sehr komisch, ich habe mich gefühlt wie fehl am Platz oder bestellt und nicht abgeholt. Es war natürlich auch ungewohnt, weil wir allein feiern gefahren sind. Unsere Freunde waren zufällig da lustiger Weise, aber es war toll sie alle mal wieder zu sehen. Wenn man halt jahrelang gewohnt ist, sich immer nur zum Feiern zu verabreden, verliert man sich leider auch schnell aus den Augen, sobald man halt nicht mehr feiern fährt.

Naja, aufjedenfall war es ein toller Abend, ich habe gegen 3 Uhr morgens dann bemerkt, dass meine empfindliche Stelle unten am Stumpf immer mehr anfängt weh zutun. Die Prothese sitzt ja momentan überhaupt nicht mehr gut, durch das stopfen hält sie zwar gut aber ich schlacker dann trotzdem innen viel rum. Dadurch kommt meine empfindliche Stelle denke ich, immer wieder gegen die Schaftwand und fängt dann an zu schmerzen.

Mein anderer Fuß tat auch immer mehr weh, ich habe mich zwar immer wieder hin gesetzt, damit ich dann wieder etwas tanzen konnte, aber irgendwann war ich dann zu kaputt. Ich wurde langsam auch müde und musste ja noch bedenken, dass ich noch 2 Std nachhause fahren muss. Also sind wir gegen 3 Uhr gegangen, mit einem guten Gefühl. Die Rückfahrt ging dann auch super schnell, ich bin dann ohne Prothese gefahren, damit ich schonmal den Stumpf entlasten konnte.

Als wir dann zuhause ankamen war ich echt game over, ich denke das Koffein hat dann auch aufgehört zu wirken. Ich bin sofort eingeschlafen als ich ins Bett ging. Am nächsten Tag hatte ich dann sogar einen leichten Kater und leider extrem Muskelkater im Bauch 😂. Ich schlaue bin nämlich vorher Samstags noch zum Sport gegangen. Das hatte ich auch evtl. lieber lassen sollen.

Ich freue mich schon auf den Sommer und darauf wieder öfter feiern gehen zu können. Bald auch wieder arbeiten zu gehen und endlich wieder halbwegs Normalität einkehren zu lassen.

▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️▫️

Am Freitag kam ja noch die Genehmigung meines neuen Schaftes und wir haben nun für diese Woche Donnerstag einen Termin gemacht. Endlich geht’s weiter, ich hoffe nur, dass ich nun nicht mehr so viel abnehme bzw wenn dann halt bis zur Fertigstellung des Schaftes genug abgenommen habe. Aber ich denke das wird jetzt nicht mehr so problematisch sein.

Sobald ich meinen neuen Schaft habe, wird auch meine empfindliche Stelle nicht mehr so oft weh tun, wie momentan. Denn wenn alles wieder eng und gut sitzt, dann schlackert nichts und die Stelle kann zusätzlich noch entlastet werden.

Ab diesen Monat bin ich außerdem noch aus dem Krankengeld ausgesteuert worden. Das bedeutet ich habe 18 Monate lang für die selbe Krankheit mein Krankengeld bekommen und dieses ist nun beendet. Ab jetzt bin ich also offiziell arbeitslos… 😑Tolles Gefühl, aber es ist ja zum Glück nur für drei Monate.

Ich muss also einiges klären demnächst dies bezüglich, aber das kennt man ja, zumindest wenn man schon einmal arbeitslos gewesen ist.

Naja, diese Woche ist kurz und geht schnell um. Also noch ein wenig den Feiertag genießen und auf Donnerstag freuen 😋.

Bis dahin wünsche ich mir wieder schöneres Wetter 🙈.

Eure Chaos.Cat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s