Popofreiheit | Neue Studie

Heut war ich mal wieder kurz bei meinem Techniker in Wuppertal. Ich habe gemerkt, dass beim längeren Laufen der Rand vom Schaft doch etwas mehr drückt am Popo als mir lieb ist.

Aber da ich ja zum glück einen weichen Innentrichter trage, konnten wir die Stelle optimal frei schleifen, sodass sie nun nicht mehr drückt. Das tut so tierisch weh, wenn der Schaft am Tuberknochen drückt 😲🙈. Eigentlich sollte ja ein Fenster dort rein, aber wir haben einfach Angst, dass es dann doch zu viel ist und ich am Ende wieder ein neuen Schaft benötige. Da kann ich gut drauf verzichten.

Ich muss immer noch den Liner oben drüber klappen, davon ist er natürlich immer ziemlich schnell kaputt, weil er sehr weich ist. Deswegen brauche ich bald schon wieder einen neuen, denn sobald da Löcher rein kommen vom Druck, dichtet es halt nicht mehr so gut ab.

Ich werde Warscheinlich so lang mit dem Schaft noch klar kommen irgendwie, bis ich im August dann meine Ausbildung beginne und dann zu dem Sanitätshaus wechseln werde. Weil vorher lohnt es sich nicht wirklich einen neuen Schaft zu bauen und ich wollte ja so oder so dann später wechseln.

Die letzten 3 Tage habe ich wieder mehr Phantomis, allerdings habe ich auch wieder einen Tag meine Periode bekommen, obwohl ich ja mein Verhütungsmittel durch nehme. Aber immerhin sind es so nur 3 Tage die scheiße sind anstatt wie vorher 7-9 Tage. Immer noch ganz kurios dieses Thema, aber naja kann einem ja leider auch niemand etwas zu sagen, wieso weshalb, warum 🤷🏼‍♀️.

Vor ein paar Tagen habe ich in einer Gruppe auf Facebook ein ausschreiben gesehen und mich direkt beworben darauf. Und zwar geht es um eine Studie in Bochum über Phantomschmerzen. Sie testen wohl mit einer Art virtual Reality, ich vermute es wird ähnlich wie die Spiegeltherapie, ob es Menschen gehen die Phantomschmerzen hilft.

Und siehe da, ich hatte Glück und darf wirklich teilnehmen. Ich freu mich tierisch, denn es hilft ja leider immer noch nichts. Die Hypnose ist noch viel zu neu und ist meiner Meinung nach eher eine Art von Meditation, aber es ist halt ein training und sowas dauert dann leider etwas. Einen Schmerzarzt habe ich auch aufgegeben zu suchen, der mir was anderes außer Chemie geben möchte.

Also am Dienstag geht es sogar schon los und ich hoffe ich kann so viel wie möglich Filmen oder halt zumindest berichten. Bin total aufgeregt und gespannt was mich dort erwarten wird. Es werden insgesamt ca. 15 Sitzungen nötig sein und dann immer 2 mal die Woche.

Also abwarten 😁✌️ ich bin aber guter Dinge und wie immer positiv bleiben.

Achja übrigens, total cool, endlich haben meine Smileys ein neues Design und sehen wirklich fast genauso aus wie ich haha 😲😉👌.

Bis die Tage.

Eure Chaos.Cat

Advertisements