10. Tag Reha | Treppen steigen & neue Erkenntnisse 

Wow diese Woche gab’s mal keinen Feiertag und so ging die Reha mal 5 Tage am Stück 😊👍. Heute war mein Plan mal wieder völlig bescheuert, aber ich bin dann einfach zu meinen Standart Gruppen gegangen und habe auch die Physios und die Termin Vergabe gefragt und es war völlig ok. Mein Plan wurde mit mir zusammen für die nächste Woche nochmal umgestellt und jetzt geht’s für die letzten 4 Tage, wie vorher weiter. 

Ich hatte dann heut wieder Mattengymnastik, die Übungen sind immer so simpel aber echt Schweine anstrengend und total gut. Danach hat mein zuständiger Orthopäde mit mir mein Abschlussgespräch vorgezogen, das wäre sonst am Dienstag erst gewesen, aber er ist nächste Woche leider nicht da. Macht aber nichts, also eben heute. Besprochen haben wir eigentlich nur wie es mir geht etc pp. und was sich so verändert hat. Ich werde nun, wie ich es vorher schon mit dem Arzt besprochen hatte, arbeitsunfähig entlassen und da ich auch Arbeitslos bin und erst ab November die Meisterschule beginnen werde, kommt auch eine stufenweise Wiedereingliederung nicht in Frage. 

Als nächstes hatte ich wieder ein sehr interessantes und lehrreiches Gespräch mit der Psychologin. Wir haben viel über meine Phantomschmerzen gesprochen und über Methoden die ich versuchen könnte, um sie zu lindern. Dazu gehört zb autogenes Training, dass ist eine Art Entspannungstechnik die man lernen muss und wenn man sie drauf hat, kann man sie auf Knopfdruck anwenden und so sollen Schmerzen jeglicher Art verschwinden. Dann habe ich noch ein Buch von ihr bekommen, welches wirklich sehr interessant ist. Es heißt „Schmerz lass nach“ in diesem Buch geht es allgemein um Schmerzen jeglicher Art, wie sie entstehen und woher sie kommen. Es geht am Ende dann um die Technik mit Klopfakupressur sich selbst zu heilen. Klingt skurril aber die ersten 30 Seiten sagen mir deutlich, dass es logisch ist und funktionieren kann. 

Am Ende des Buches geht es um die Übung und es ist ein 21-tägiges Programm inkl. Hypnose CD und Checkliste etc bei. Also nicht nur zum Lesen gedacht. Werde da aufjedenfall dran bleiben, auch wenn ich garkeine Leseratte bin, aber das ist ein Wissen welches ich mir an eignen muss und ich glaube auch fest daran, dass nur man selbst sich heilen kann, man muss eben nur wissen wie. Werde euch unten mal ein Bild posten, falls ihr das Buch selbst lesen möchtet.

Ansonsten war der Tag ganz entspannt bis zur Gehschule, dort verausgabe ich mich immer und geh an all meine Grenzen. Ich habe heute nicht nur das stehen auf der Prothese weiter geübt, sondern auch das Treppen alternierend auf laufen 🙈. Jeder der weiß was ich meine, weiß genau wie schwer und anstrengend das ist. Es ist eine Funktion die bei einem Genium Kniegelenk vorhanden ist, mit dieser Funktion kann man mit einer bestimmten Bewegung das Bein auslösen, sodass es beim Treppen steigen auf die nächste obere Stufe tritt. Aber das ist wirklich Profiklasse, ich war sowas von fertig und durch geschwitzt, da ich das auch am Ende der Stunde erst geübt habe, dass ich nichts mehr konnte danach 🤣. Aaaaber es hat ganz gut geklappt, dafür das ich bisher dachte ich kann es nicht mit meiner Hüfteinschränkung. Es liegt aber auch an den guten Physios dort, ich glaube wenn ich das alles alleine üben werde demnächst, ohne jemanden der mich anspornt und mir in den Arsch tritt, werde ich sicher weniger schaffen 🤣. Naja hoffen wir mal nicht, man muss es irgendwie ja auch alleine schaffen. Die Reha geht schließlich nicht ewig.

Naja Übung Übung Übung 😜👍.

Wünsche euch ein schönes Wochenende und freue mich schon auf nächste Woche. Mit einem weinenden und einem lachenenden Auge gehe ich am nächsten Donnerstag dann nachhause. 

Eure Chaos.Cat 

 

Advertisements