7. Tag Reha | Übung macht den Meister 

Heute war ein guter Tag 😊👍. Erstmal ist nicht wirklich viel aufregendes passiert und lange war mein Tag auch nicht, aber ansonsten sehr positiv und geschwitzt habe ich trotzdem wie ein Schwein 😹.

Heute morgen war als erstes wieder die Mattengymnastik, das finde ich persönlich immer sehr angenehm als Start in den Tag, auch eine gute aufwärmung und das kann man alles auch super alleine zuhause nach machen. Danach gab’s wieder die entspannende Rückenmassage und ich bin wieder Sitzfahrrad gefahren. Zu Mittag habe ich heute mal nur ein Salat gegessen, bei dem Wetter reicht das auch völlig und ich bin nicht so ultra müde danach. 

Nach dem Essen gab’s mal etwas neues heute auf dem Plan, Ergotherapie. Das ging aber relativ fix, da es dort hauptsächlich um Hilfsmittel geht und die habe ich soweit ja alle schon zuhause. Aber wir haben auch über Spiegeltherapie geredet und weitere Möglichkeiten meine Phantomschmerzen zu behandeln, die sind ja leider wieder stärker seit der Reha. Heute muss ich allerdings sagen, sind sie nicht so heftig wie die letzten Tage. 

Also mit der Spiegeltherapie kann ich mich immer noch nicht so recht anfreunden, dass liegt hauptsächlich an der Umsetzung, da man es schon täglich mindestens eine halbe Stunde üben sollte am Spiegel, dazu kommt eben das Gefühl sich irgendwie selbst zu verarschen, das üben vorm Spiegel selber ist eher lustig und angenehm🙈. Naja versuche es aber bald mal regelmäßig zu üben, damit es dann auch überhaupt etwas bringen kann. Habe es bis her leider nie wirklich lange durch gezogen, da die Erfolge leider sehr gering sind oder eben ewig brauchen.

Ansonsten habe ich nochmal wegen dem Cannabis gefragt, in der Reha ist eine Dame die von meiner Krankenkasse ist und sie wird nun mal rum fragen, wie die Kasse das so sieht und ob sie Ärzte kennen in der Umgebung, die sich damit auskennen. Denn daran hapert es leider immer, jeder darf verschreiben, aber niemand kennt sich aus und traut es sich dann. Naja werde da aufjedenfall noch mein Glück weiter versuchen, finde sicher noch jemanden.

In der Gehschule heute, die ja jeden Tag statt findet, war wieder, wie jeden Dienstag,  Schaulauf. Da kommen alle Ärzte, Physios und Orthopädietechniker zusammen und alle Patienten die amputiert sind. Heute war auch von meinem Sanitätshaus ein Techniker da, zur Vertretung von meinem eigentlichen, der momentan im Urlaub ist. Aufjedenfall haben wir alle zusammen beschlossen, dass ich schon wesentlich besser laufen kann und auch die Prothese jetzt super passt zur Zeit, durch diese zusätzlichen Dichtlippen. 

Ich werde den Schaft also erstmal so lange noch tragen, bis ich ihn wieder verliere und mein Stumpf weiter geschrumpft ist. Aber ich glaube da wird nicht mehr sooo viel passieren, aber ist ja erst der 7. Tag 😜. Da ich immer noch leicht das Gefühl habe, beim auftreten zu kippen im Schaft, hatten wir besprochen, dass wir evtl. mal versuchen wollen eine Stelle im Schaft, wo ein bestimmter Muskel sitzt, einzudrücken. Aber momentan klappt es so noch ganz gut und ich komme gut vorran. Das ist das wichtigste.

Wünsche euch noch einen schönen kühlen Abend 😜❤️.

Bis morgen 💋

Eure Chaos.Cat 

Advertisements