Stumpfaufbauplastik 

So, da mein Entschluss feststeht und es nur noch Kleinigkeiten sind bis hin zur Operation, möchte ich euch noch einmal genauer aufklären. 

Für alle die wirklich garnicht wissen worum es geht, es ist eine Oberschenkel Amputationsmethode die als einzige für mich in Frage kommt. Menschen die ihren normalen Knochen besitzen im Oberschenkel, die bekommen natürlich eine einfache Amputation wie die meisten sie kennen, kurz über dem Knie oder mittig durch den Oberschenkelknochen. Jeder Mensch hat ein anderes Leiden und andere Gegebenheiten die alle unterschiedliche Operationen und Amputationshöhen erfordern. 

Leider habe ich selbst keinen Oberschenkelknochen mehr, wie ihr nochmal genauer im Menü unter „meine Geschichte“ sehen und lesen könnt. Nun, da mein Knochen nicht mehr vorhanden ist und ich schon eine TEP-Tumorendoprothese implantiert habe, ist nur noch eine Stumpfaufbauplastik möglich. Das heißt normalerweise ist die Op-Methode für Menschen die eine Hüftextration ( Amputation in Hüfthöhe – komplettes Bein wird entfernt ) bekommen müssten, da ihr Oberschenkelknochen nicht mehr erhaltungsfähig ist. Dann wird Ihnen die besagte TEP ( siehe Bild unten ) eingesetzt und somit ein Stumpf erstellt. Denn mit stumpf lässt es sich wesentlich leichter leben als ohne stumpf und komplett ohne Bein, wie bei einer eigentlichen Hüft-ex. 

Soviel zum allgemeinen Thema der Stumpfaufbauplastik, hier seht ihr noch einmal ein Beispielbild der Methode. 

Eure Chaos.Cat

Advertisements